Vom traditionellen Rauch nur das Beste!

Benutzeranmeldung

Red Arrow Produkte können Sie jetzt auch online bestellen!

Neu Online-Shop

Wärmeübertragung

Wissen von A-Z

Es gibt verschieden Möglichkeiten, Energie in Form von Wärme zu übertragen. So können Körper mit einer höheren Temperatur Energie in Form von Wärme in Körper mit einer niedrigeren Temperatur übertragen. Hierbei kühlt sich der Körper mit der höheren Temperatur ab, es sei denn, diesem wird wieder neue Energie zugeführt. Die thermische Energie mit der höheren Temperatur wird so kleiner.

Von warm zu kalt: Der Körper mit der niedrigeren Temperatur erwärmt sich durch die Wärmeübertragung des Körpers mit der höheren Temperatur, sofern er nicht seine thermische Energie an einen kühleren Körper weitergibt. Tut er dies nicht, so vergrößert sich seine thermische Energie.

Arten der Wärmeübertragung

Die Wärmeübertragung von einem auf den anderen Körper oder von einem Körper auf seine Umgebung kann auf drei Arten erfolgen: Wärmestrahlung, Wärmeströmung / Konvektion und Wärmeleitung. Sie können einzeln oder auch zusammen auftreten.

1. Wärmestrahlung

Körper, vor allem heiße Körper, strahlen Wärme ab. Die Wärmestrahlung breitet sich auch im luftleeren Raum aus. Beispiele: Wärmestrahlung eines Lagerfeuers, Wärmestrahlung der Sonne, Wärmestrahlung einer Infrarotlampe.

2. Wärmeströmung / Konvektion

Durch strömende Flüssigkeiten oder Gase wird Wärme übertragen. Beispiele: Warme Luft als Luftströmung, Golfstrom als warme Meeresströmung, Warmwasserheizung.

3. Wärmeleitung

Von einem Körper höherer Temperatur wird auf einen Körper niedrigere Temperatur Wärme übertragen. Beispiele: Ein Löffel, mit dem ein heißer Kaffee umgerührt wird, erwärmt sich am anderen Ende oder der Kochtopf auf einer Herdplatte. 


« zurück zum Räucher-Lexikon