Vom traditionellen Rauch nur das Beste!

Red Arrow Produkte können Sie jetzt auch online bestellen!

Neu Online-Shop

Oxidation

Wissen von A-Z

Oxidation ist eine chemische Reaktion, bei der sich Elemente mit Sauerstoff (Sauerstoffaufnahme) verbinden. Dabei wird Energie freigesetzt.

Der französische Chemiker Antoine de Lavoisier (1743-1794) erkannte, dass bei allen Verbrennungen Sauerstoff verbraucht wird und bezeichnete die Vorgänge, bei denen sich ein Stoff mit Sauerstoff verbindet, als Oxidation.

Bei der Reaktion gibt der oxidierende Stoff, der Elektronendenator, Elektronen ab. Dadurch erhöht sich die Oxidationszahl des Atoms im Molekül. Ein anderer Stoff, auch Elektronenakzeptor genannt, nimmt die Elektronen auf und wird dadurch reduziert.Mit der Oxidation ist also immer auch eine Reduktion verbunden. Beide Reaktionen zusammen werden als Teilreaktionen einer Redoxreaktion betrachtet.

Oxidation bei Lebensmitteln

Sauerstoff ist ein kritischer Faktor beim Verderb von Lebensmitteln. Er kann durch Oxidation von Lebensmittelkomponenten einen Qualitätsverlust hervorrufen. Äußerst empfindlich reagieren die fetthaltigen Nahrungsanteile auf Sauerstoff, insbesondere die ungesättigten Fettsäuren, da sie schnell verderben und ranzig werden können. Dies führt zu unerwünschten Geruchsnoten, wie z.B. ranzig oder fischig, und schränkt die Haltbarkeit von Lebensmitteln ein.

Weitere Beispiele von Oxidationsreaktionen sind die Schädigung einiger Aminosäuren, der Abbau von Vitaminen sowie die Veränderung bestimmter Aromen und Farbstoffe. Um den Geschmack und eine frische Farbe möglichst lange zu erhalten und zu gewährleisten, dass das Lebensmittel trotz Lagerung vitaminreich bleibt, werden so genannte Antioxidationsmittel zugesetzt. Diese Antioxidantien sind auf Grund ihrer chemischen Molekülzusammensetzung in der Lage, freie Radikale abzufangen und unschädlich zu machen, bevor sich diese mit dem Lebensmittel verbinden und die Oxidation einleiten können. Dieser Schutz hält allerdings nicht unbegrenzt, da durch das Abfangen der freien Radikalen die Antioxidantien mit der Zeit selbst verbraucht beziehungsweise zerstört werden. Der Einsatz dieser Mittel kann also den Verderb der Nahrungsmittel nur verzögern, jedoch nicht ganz verhindern.


« zurück zum Räucher-Lexikon