Vom traditionellen Rauch nur das Beste!

Benutzeranmeldung

Red Arrow Produkte können Sie jetzt auch online bestellen!

Neu Online-Shop

Edelstahl

Wissen von A-Z

Als Edelstahl werden legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad bezeichnet, z. B. Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt 0,025 % nicht übersteigt.

In der Lebensmittelindustrie werden aufgrund vielfältiger Vorteile nichtrostende Stähle eingesetzt. Am häufigsten findet der Werkstoff V2A Verwendung. V2A ist ein säurebeständiger 18/10 Chrom-Nickel-Stahl. Zugelassen für eine Temperaturbeanspruchung bis 600 Grad Celsius. Daher wird dieser Werkstoff i.d.R. auch für Wärmebehandlungsapparaturen wie Koch-, Back- und Räucheranlagen eingesetzt.

Vorteile rostfreier Stähle

  • Korrosions- und säurebeständig
  • Hohe mechanische Belastbarkeit
  • Temperaturbeständig
  • Schweißbar und gut verformbar
  • Fugenlose Verarbeitungsmöglichkeit ermöglicht problemlose, keimfreie Reinigung
  • Hygienisch durch porenfreie, glatte Oberflächen
  • Gesicherte geschmacksneutrale Herstellung, da keine Migration auf Lebensmittel
  • Hochfest, geringer Verschleiß
  • Wartungsarm und langlebig
  • Wirtschaftlich
  • Umweltfreundlich, recyclefähig, da wieder ein schmelzbar

Mehr Daten und Fakten zum Werkstoff Edelstahl Rostfrei gibt es unter www.edelstahl-rostfrei.de

Qualitätssiegel

Das international geschützte Markenzeichen Edelstahl Rostfrei wurde 1958 eingeführt. Dieses Qualitätssiegel wird vom Warenzeichenverband Edelstahl Rostfrei e.V. (WZV) an qualitätsbewusste Hersteller, Verarbeiter und Anbieter vergeben. 


« zurück zum Räucher-Lexikon