Vom traditionellen Rauch nur das Beste!

Red Arrow Produkte können Sie jetzt auch online bestellen!

Neu Online-Shop

Wir senken Ihre CO2-Emissionen

Bremen, 15.12.2009

Insgesamt fallen beim Einsatz von Flüssigrauch durch die Erzeugung, den Transport und die Entsorgung 5,214 kg CO2 pro Tonne geräuchertem Lebensmittel am Beispiel von Räucherschinken an. Bei der Glimmraucherzeugung entstehen 31,954 kg CO2, bei der Friktionsraucherzeugung 13,242 kg CO2.

Bei der Anwendung von Flüssigrauch lässt sich die CO2-Emission damit um 83,68 % gegenüber der Glimmraucherzeugung und 60,62 % gegenüber der Friktionsraucherzeugung reduzieren. Diese deutliche Einsparung resultiert einerseits aus einer geringeren Einsatzmenge an Räuchermaterial und einem geringen Energieverbrauch bei der großtechnischen Rauchherstellung sowie der nicht notwendigen Nachverbrennung der Rauchgase.

Übersicht der Ergebnisse

 

 

 

 

Mehr Informationen finden Sie hier.