Vom traditionellen Rauch nur das Beste!

Benutzeranmeldung

Red Arrow Produkte können Sie jetzt auch online bestellen!

Neu Online-Shop

Kunden fordern mehr Sicherheit bei Lebensmitteln

Bremen, 24.05.2013

Die Kunden fordern mehr Sicherheit bei Lebensmitteln

Red Arrow zufrieden mit der Bilanz zur IFFA 2013

Bremen, 17. Mai 2013 – Red Arrow zieht eine rundweg positive Bilanz für die IFFA 2013. Der Weltmarktführer von Räuchertechnologien zeigte auf der Leitmesse der Fleischwirtschaft in Frankfurt zukunftsweisende Lösungen für das Fleischerhandwerk und die fleischverarbeitende Industrie. Besonders groß war der Andrang an internationalem Publikum am Messestand, fast jeder zweite der etwa 5.000 Besucher kam aus dem Ausland. Damit lag Red Arrow genauso im Trend der Messe, wie mit seinen Schwerpunktthemen Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit.

Große Resonanz erzeugte in diesem Jahr die innovative „SmartSmoke“-Klimaräuchertechnologie, die erstmals der internationalen Öffentlichkeit präsentiert wurde. Der neue Raucherzeuger ist besonders wirtschaftlich und wegen seines geschlossenen Systems sehr umweltschonend. Neben dem starken Besucherinteresse an den verschiedenen Räucherverfahren avancierte Kochprofi Michael Niebuhr mit seinen Kreationen zum Thema Barbecue zum Publikumsmagnet am 300 m2 großen Messestand von Red Arrow. Die Begeisterung für die Grillspezialitäten verwundert nicht, ist doch seit einiger Zeit eine wachsende Nachfrage nach geräucherten Gewürzen und Zutaten sowie an marinierten Produkten im Convenience-Segment zu verzeichnen.

„Die IFFA 2013 ist für uns sehr erfolgreich verlaufen, unsere hohen Erwartungen wurden sogar noch übertroffen“, bilanziert Uwe Vogel, Geschäftsführer von Red Arrow, die 8. Teilnahme seines Unternehmens an der IFFA. „Unsere Innovationen und die hohe Qualität der Produkte haben das Fachpublikum absolut überzeugt. Wir freuen uns natürlich über den großen Besucherandrang, der an allen Messetagen an unserem Stand herrschte.“ Vor allem die steigende Nachfrage nach geräucherten Lebensmitteln in Asien und Südamerika sowie das große Interesse an modernster Räuchertechnologie in Europa und Nordamerika sorgte für zufriedene Mienen beim Marktführer.

 

Sicher und nachhaltig im Trend

Am Stand von Red Arrow drehte sich fast alles um Produktsicherheit und Nachhaltigkeit. In Anbetracht der zahlreichen Lebensmittelskandale der vergangenen Monate und Jahre ist es kein Wunder, dass sich viele Besucher für die Haltbarkeit bzw. mikrobiologische Sicherheit von Lebensmitteln oder die Belastung mit Schadstoffen aus Rauch interessieren. Die zahlreichen Fragen zeigen, dass die signifikanten Vorteile von aus Rauchkondensat erzeugtem Rauch gegenüber herkömmlichen Räucherverfahren längst noch nicht bekannt sind. Dass immerhin ein Umdenken in der Politik stattgefunden hat,  weist die Positivliste der EG-Verordnung 2065/2003 aus, nach der Rauchkondensate zur Raucherzeugung zukünftig ohne Mengenbegrenzung zugelassen sind.

„Raucharomen aus Kondensat bieten aber nicht nur Vorteile für eine gesündere Ernährung, sondern sind insgesamt wesentlich nachhaltiger als herkömmlicher Rauch“, weiß Uwe Vogel. „Sie bieten größere Arbeitssicherheit, mehr Wirtschaftlichkeit und belasten nicht zuletzt auch die Umwelt wesentlich weniger.“ Mit seinen nachhaltigen Produkten, die sowohl die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit seiner Partner und Kunden stärkt als auch die eigene Bilanz verbessert, liegt Red Arrow voll im Trend – nicht nur bei der IFFA.

Die Messe selbst konnte mit herausragenden Werten bei Aussteller- und Besucherzahlen sowie bei der Standfläche aufwarten. Die Zahlen bestätigen eindrucksvoll den hohen Stellenwert dieser internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft: 960 Unternehmen aus 47 Ländern präsentierten dem Fachpublikum ihre Produktinnovationen. Mit über 60.000 Fachbesuchern aus 142 Ländern verzeichnete die IFFA 2013 ein Plus von zweieinhalb Prozent. Dabei lag der Besucheranteil aus dem Ausland bei 61 Prozent. Ähnlich hoch lag die Quote bei den Ausstellern: 57 Prozent der Firmen haben einen ausländischen Firmensitz. Auch die Ausstellungsfläche ist um sechs Prozent auf 110.000 Quadratmeter gewachsen.

Über Red Arrow:

Red Arrow wurde 1960 von Dr. Clifford Hollenbeck gegründet, der sich ein neues Verfahren zur Herstellung von aus Rauchkondensaten erzeugten Raucharomen patentieren ließ. Heute ist Red Arrow Marktführer auf dem Gebiet der Räuchertechnologie und der einzige Hersteller mit einem breiten Angebot an Räucheranwendungen. Neben Raucharomen bietet das Unternehmen Grill- und Röstaromen sowie Bräunungsprodukte und geräucherte Gewürze und Zutaten an. Red Arrow ist heute in über 100 Ländern weltweit vertreten.